• Juliane Harwerth

Prämenstruelles Syndrom PMS

Kennst du das auch? Die Tage vor den Tagen die besonders anstrengend sind? Weil du Essanfälle hast , deine Haut unrein wird oder dich Kopfschmerzen plagen? Oder weil du gereizt bist und zu Hause mit deinem Partner/in die Fetzen fliegen oder du nicht die ausgeglichene Mutter sein kannst die du gerne wärst.

Nicht nur diese Symptome können Zeichen eines prämenstruelles Syndroms sein , auch depressive Gedanken können dazu zählen.

Spannungsgefühl in den Brüsten und im Unterleib können auch zu den körperlichen Symptomen zählen.

Gegen die Schmerzen können Schmerzmittel eine Hilfe sein, aber gegen Gereiztheit oder depressive Gedanken, kann man sich nicht einfach eine Tablette einwerfen.

In meiner Praxis sprechen wir ausführlich über alle Symptome und über verschiede Bereiche des Lebens.

Im Anschluss kann eine Akupunktur den ersten Termin abrunden , im Anschluss erhältst du eine Therapieempfehlung für zu Hause .

Auch die Therapeutische Frauenmassage kann bei dem prämenstruellen Syndrom eine gute Hilfe sein.

Akupunktur und therapeutische Frauenmassage regelmäßig angewendet kann langfristig eine Hilfe bei PMS sein.

Wenn du nun Lust hast dir die Tage vor den Tagen angenehmer zu gestallten , dann melde dich gerne per Email, Telefon oder ganz einfach über das Kontaktformular bei mir und wir vereinbaren einen Termin und schauen uns zusammen die Zusammenhänge der Symptome an.


6 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen